StartseiteÜber unsProjekteElternFördervereinTermineKontaktImpressum

Über uns:

Geschichte unserer Schule

Leitbild / Schulprogramm / Konzepte

Kollegium

Schülerrat

Unterricht

Therapeutische Angebote

Kooperationen

Partnerschule

Sportfreundliche Schule

Heilpädagogisches Voltigieren und Reiten

Kooperationen:

Grundschule Dietrichsfeld

Berufsbildende Schulen 3

Allgemein:

Startseite


Die erste Kooperationsklasse an der » Grundschule Dietrichsfeld wurde im Schuljahr 2008/2009 eingerichtet. Seit dem Schuljahr 2011/2012 sind wir bemüht, jährlich eine Kooperationsklasse einzuschulen.

Den Klassen steht je ein Raum mit Küchenzeile zur Verfügung. Zwei Gruppenräume werden als Therapieräume genutzt (Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie).
Für die Pflege ist ein rollstuhlgerechter Sanitärbereich eingerichtet worden.

Die Kooperationsklassen werden täglich von einer Förderschullehrerin / einem Förderschullehrer und einer Pädagogischen Mitarbeiterin / einem Pädagogischen Mitarbeiter unserer Schule unterrichtet.

Der Unterrichtszeiten sind
montags von 8.00-13.00 Uhr
dienstags von 8.00-12.15 Uhr
mittwochs und donnerstags von 8.00-15.00 Uhr
freitags von 8.00-13.00 Uhr

Die Kooperationsklassen sollten maximal 6 SchülerInnen aufnehmen und davon maximal zwei Rollstuhlkinder. Die Größe der Grundschulklassen sollte zunächst 22 Schüler nicht überschreiten, um das gemeinsame Lernen in einem Klassenraum zu ermöglichen.

Die Kinder werden ihren Bedürfnissen entsprechend nach dem Kerncurriculum der Förderschule unterrichtet, können und sollen aber durch ihre räumliche Nähe gemeinsamen Unterricht mit Grundschulkindern erfahren und mit ihnen lernen. Entsprechend finden wöchentliche Teambesprechungen der Klassenleitungen und Mitarbeiter statt, um die gemeinsamen Anteile zu besprechen und zu planen. Insofern gibt es im Tagesverlauf nicht nur in den Pausen Gelegenheiten, sich gegenseitig zu erleben und miteinander zu spielen, sondern auch gemeinsame Lernsituationen. Da die Kinder sehr unterschiedliche Lernvoraussetzungen und Bedürfnisse haben, kommt es dabei auch vor, dass in Abhängigkeit zu Themen oder Aktivitäten nur einzelne Kinder selbstständig oder in Begleitung am Grundschulunterricht teilnehmen. Die größtmögliche Selbstständigkeit der Kinder und Selbstverständlichkeit im Umgang miteinander sind unser übergeordnetes Ziel.


In regelmäßigen Abständen nimmt die Kooperationsklasse auch an Aktivitäten der Schule an der Kleiststraße teil (Weihnachtsfeier, Sportveranstaltungen u.v.m.), so dass der Kontakt zur Stammschule erhalten bleibt.